Bad News Barrett neuer King of the Ring – und jetzt?

Bad News Barrett sitzt auf dem Thron!

WWE gräbt von gestern auf heute das prestigeträchtige King-of-the-Ring Turnier wieder aus und lässt Barrett als Gewinner aus diesem Contest hervorgehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DQvRmqQjMRs

Nichts gegen Barrett, er ist einer meiner Lieblingswrestler (auch wenn man von ihm eher Hausmannskost denn Wrestling Feinkost serviert bekommt), aber ich zweifle, ob ihm dieser Titel weiterhelfen wird.




Für die jüngeren Wrestling-Fans: KotR war mal eine Veranstaltung (ja eine richtige Veranstaltung und nicht nur ein eingeschobenes Segment), das großartige Titelträger hervorgebracht hat. Jerry „the King“ Lawler, Stone Cold Steve Austin, King Booker, William Regal …
Bei diesen genannten Herrschaften hat der Gewinn von KotR entweder zu einem Aufschwung der noch jungen Karriere oder zu einer Wiederbelebung geführt. In Barretts Fall greift wohl letzteres. Allerdings nur, wenn mit dem King of the Ring Gewinn auch ein Push einhergeht. Daran habe ich meine Zweifel. BnB hat bis vor kurzem den IC Titel gehalten. Und das war eine Episode, die niemanden zufriedengestellt hat, was nicht unbedingt an Barrett lag, sondern am schlechten Booking der WWE Kreativabteilung. Wer nimmt einen Titelträger ernst, der jedes RAW-Match gegen x-beliebige Gegner clean verliert und in den Titelkämpfen gerade so überzeugt? Wenn das jetzt mit King Barrett so weitergeht, bedeutet das die Einbahnstraße für seine Karriere.

Wenn WWE schon dieses Turnier wieder ausgräbt, dann gleich richtig (was hatte bspw. R-Truth darin zu suchen?) mit einem Sieger, der diesen Sieg als Startrampe nutzen kann. Der unverbraucht ist (zumindest für seine Zeit bei RAW) und beim Publikum schon jtzt gut ankommt. So jemanden wie Adrian Neville.

Schreibe einen Kommentar