Neville wollen heißt John Cena akzeptieren

Ja, es tut sich was. WWE bringt ein NXT Talent nach dem Anderen auf die große Bühne. Und die heißt bei WWE nun mal Monday Night RAW.

Allerdings: wer Sami Zayn, Adrian Neville oder auch Finn Balor im Ring sehen möchte, der muss altgediente Recken wie John Cena oder Kane akzeptieren. Ich will nicht sagen, dass es ohne diese Veteranen gar keine Neuzugänge gäbe – aber sie ermöglichen es erst, dass man noch relativ unbekannte Wrestler einem großen Publikum präsentieren kann.




Wenn es allein nach Talent und Können ginge, wäre die Wrestlingwelt nur von Daniel Bryans, Seth Rollins oder Samoa Joes bevölkert, aber es braucht eben auch noch jemanden, der das alles finanziert. Und hier kommen tragende Säulen wie John Cena oder ehemals der Undertaker ins Spiel. So langweilig ihre Gimmicks und Matches und auch Storylines erscheinen mögen – sie holen das Geld rein, mit dem ein Adrian Neville bezahlt wird, damit er im Ring Dinge anstellt, die die Schwerkraft vergessen machen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WNgvsu3cKuE

Und ja, John Cenas Superman Gimmick nervt schon gewaltig. Aber es gibt Schlimmeres.
Und ja, angesichts dessen was Adrian Neville Woche für Woche abliefert, fragt man sich schon, weshalb der junge Mann erst jetzt auf die große Bühne darf.

Schreibe einen Kommentar