Verliert Seth Rollins bei Summerslam die WWE Heavyweight Championship?

Man könnte meinen, Vince McMahon ist jetzt endgültig der Geduldsfaden gerissen. Die Regentschaft von Seth Rollins seit seinem vielbeachteten Coup bei Wrestlemania, wo er seinen Money in the Bank Kontrakt einlöste und den Titel gewann, gestaltet sich eher dröge. Und das ist worst for Business.
Nun wird von einem Match zwischen ihm und John Cena gesprochen, wo es um beiden Titel geht. Das kann nur auf eins hinauslaufen.

Ich habe es immer gesagt, bevor sich John Cena aus dem aktiven Ringgeschehen zurückzieht, wird er mindestens noch einmal WWE Heavyweight Champion. Die Großveranstaltung Summerslam wäre die perfekte Gelegenheit dazu.
Ist es vorstellbar, dass sich Seth Rollins nachdem ihm Brock Lesnar bei Battleground die Grenzen aufgezeigt hat, sich nochmal mit viel Glück gegen John Cena durchsetzen wird? Eher nicht.
Sehr viel wahrscheinlicher ist ein Titelwechsel, womit Cena dann neben dem US Titel noch den höchsten WWE Titel in den Händen halten würde.
Das würde gleichzeitig den Abstieg Seth Rollins‘ in die obere Midcard bedeuten. Warum? Weil angeblich hinter den Kulissen ein Machtkampf über die strategische Ausrichtung von WWEtobt und Triple H involviert ist. Wie man weiß, ist Seth Rollins seit seiner Zeit bei NXT ein Protegé von „Nase“.

Und hier werden die Weichen gestellt. Cena begräbt Rollins.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nbt9_wB3pa4

Dieser ganze Zirkus wäre absolut nicht notwendig, wenn man es geschafft hätte, Seth Rolins als glaubhaften Heel darzustellen, der es dennoch verdient, den höchsten Titel der Promotion zu halten. Er kann es. Am Mikrofon, im Ring … doch das Booking ist nicht mit ihm. Leider wirkt das Sammelsurium aus Authority, J&J Security, Kane und wieselhaften Verhalten des Champions, als würde hier vom Booking Team nur von Tag zu Tag gedacht. CM Punk behauptete mal, dass sich WWE nur Gedanken um John Cena mache. Mittlerweile klingt das sehr plausibel. Die Fans akzeptieren einen Heel-Champion durchaus. Aber nicht so! Wie aufregend und vor allem unterhaltsam war die Zeit, als Edge den Titel halten durfte und sich jeden Tag neue Winkelzüge und Schlupflöcher ausdachte.
Das Tragische ist, dass es Rollins jederzeit im Ring beweisen kann, warum er den Titel hält. Mal lässt man ihn, viel zu oft allerdings nicht. Mir ist schon klar, dass bei den sinkenden RAW-Ratings und dem fehlenden Erfolg bei den Network-Konsumenten jetzt die Reißleine gezogen wird. Doch leider würde sich WWE damit auch eingestehen, dass sie unfähig sind, neue Talente hervorzubringen und ihnen die entsprechende Zeit geben.

Schreibe einen Kommentar